Akquisemailing für Hotel und Landwirtschaft

Ausgangssituation

Der Geschäftskundenvertrieb der Stadtwerke Jena hat ein neues Vertriebskonzept, das den Vertrieb nach Branchen aufteilt und die SW Jena als Branchenspezialisten positioniert. Zwei der Zielbranchen sind Hotels und Landwirtschaftsunternehmen in Jena und Umkreis 100 km. Unsere Aufgabe war es, eine aufmerksamkeitsstarke, zielgruppenspezifische, mehrstufige Mailingaktion pro Zielbranche zu entwickeln, die der Türöffner für den Ersttermin sein sollte.

Um ein möglichst zielgruppenspezifisches Mailing zu versenden, welches durch Form, Inhalt und Design auffällt, analysierten wir zunächst die Zielbranchen und Zielkunden. Orientiert am Vertriebsgebiet wurde zudem eine Adressselektion vorgenommen.

Aus Mangel an eigenem Adressmaterial wurden Adressen gemietet und telefonisch qualifiziert, um die genauen Ansprechpartner zu erfragen und das Mailing anzukündigen. Aufwändig gestaltete 3D-Mailings und eine telefonische Erinnerung führten zu einer Vielzahl von Terminvereinbarungen.

Grafischer Aufhänger für das Hotelmailing war ein  mit Lippenstift auf einem Hotelspiegel angekündigtes Date. Verstärkt wurde dies mit einem selbstgenähten Minihotelzimmerkissen und dem Schlüssel zur Energiesuite. Im Mailing selbst nahm man bewusst provokativ Bezug auf das nächste Rendezvouz.

Grafischer Aufhänger des Landwirtschaftsmailings war die Bauernregel "Für Haus, Hof und sein Vieh braucht der Landwirt Energie". Als Responseverstärker lag dem Mailing ein Energieriegel bei.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Portraitbild von Peter Arendt

Peter Arendt
Online Marketing Manager

0371 5289-304

Schreiben Sie mir